Ein Tag im Videostudio: Verhandeln 4.0

Im Februar war ich einen Tag im Videostudio bei B2B-Wirtschaft in Bad Bramstedt.

Das dritte Video ist online.

Verhandeln 4.0: Erfolgreiche Verwandlung durch erfolgreiche Verhandlung

Verhandeln für Führungskräfte – Online

In Zusammenarbeit mit dem Forum-Institut präsentiere ich ein neues Verhandlungsseminar im neuen Format:

Verhandeln für Führungskräfte

Online-Seminar über zwei Wochen!

  • Sie starten mit einem Einführungsvideo und bekommen darin die ersten Aufgaben.
  • Insgesamt drei Live-Meetings per zoom im Abstand vo einigen Tagen.
  • Ergänzende Lernvideos.

Sie erreichen mich während der zwei Wochen per Mail für Ihre Fragen. In den Live-Events vermittle ich Inhalte, Sie können sich mit anderen Teilnehmer_innen austauschen und natürlich auch dort Fragen stellen.

Im zweiten Live-Meeting werde ich mit Ihnen auch ein Rollenspiel durchführen, für das Sie Ihr Skript nach dem ersten Meeting bekommen.

Für die Transferphase können Sie ergänzendes Coaching dazubuchen.

Das Seminar startet am 26.10. mit dem Einführungsvideo.

Am 29.10., 3.11. und 5.11. finden die zoom-Meetings statt. Jeweils von 10 – 12.15 Uhr.

Über den nachfolgenden Link können Sie sich anmelden und 10 % vom Seminarpreis sparen:

https://www.forum-institut.de/seminar/2010629-verhandeln-fuer-fuehrungskraefte/17/N/0/78090/6cec89a

Online verhandeln – Erfolgreich verhandeln

Im Zuge der aktuellen Coronakrise tauchen hier und da “Expertenmeinungen” auf, die sich in etwa so zusammenfassen lassen:

“Man kann nur persönlich erfolgreich verhandeln. Eine Videokonferenz ist kein adäquater Ersatz für das persönliche Treffen.”

Ich halte das für ausgemachten Blödsinn. Nur weil man es bisher nicht, nicht so oft oder nicht erfolgreich getan hat, bedeutet das nicht, dass

Online verhandeln – Erfolgreich verhandeln

nicht möglich wäre.

Viele meiner Kunden nutzen Onlineverhandlungen schon lange und erfolgreich. Allerdings mussten sie auch Lehrgeld bezahlen. Denn ein Online-Meeting folgt eigenen Regeln und es reicht nicht, das Meetingtool (wie MS Teams oder Zoom) anschalten zu können.

Nun müssen plötzlich ganz viele Verhandlungen online geführt werden. Teams müssen per Videokonferenz motiviert und instruiert werden. Es muss mit Lieferanten oder Kunden im Videochat verhandelt werden.

Online verhandeln – Online trainieren

Nutzen Sie jetzt die Chance sich und Ihr Unternehmen fit für die Verhandlungen der Zukunft zu machen. Mit einem Online-Training zum Verhandlungserfolg.

Verhandlungstraining online

Mit Kunden, die Seminare aufgrund des Kontakt- und Veranstaltungsverbots abgesagt haben, konnte ich bereits Ersatzlösungen entwickeln und die ersten Online-Kurse laufen. In Deutsch und Englisch. Mit vorhandenem Material (Vidoes und Podcasts), ergänzt um neues Material explizit für den Kunden. Mit Webinaren zum Austausch und für Übungen: Ja auch Rollenspiele können online stattfinden!

Jetzt anfragen!

+4936121892152 (Telefon und WhatsApp)

Hier finden Sie einige der Videos, die ich aktuell auch in Firmenseminaren verwende>>>

 

Verhandeln 4.0 – Digital, online, KI und Avatare im Bewerbungsverfahren

verhandeln4punkt0-KI-Avatar

Auch die gewohnten Prozesse in der Personalauswahl und bei den damit zusammenhängenden Verhandlungen werden sich im Zuge von 4.0 massiv verändern.

Digital:

Die ausgedruckte und mit der Post versandte Bewerbung wird aussterben. Stattdessen werden Sie künftig vorgegebene Formulare ausfüllen und mehr oder weniger standardisierte Unterlagen einreichen.

KI:

Mit künstlicher Intelligenz wird eine Vorauswahl getroffen und erst danach kommt es zum nächsten Schritt.

Online:

Dieser nächste Schritt wird in vielen Fällen online erfolgen. Per Video-Interview auf Plattformen wie Skype(R) oder zoom(r) oder ähnlichen.

Oder sie werden schon im ersten Schritt aufgefordert einige Fragen per Video zu beantworten. Diese werden aufgrund Ihrer Eingaben aus einem vordefinierten Pool ausgewählt. Auch hier kommt zur Beurteilung der Antworten Künstliche Intelligenz ins Spiel.

Avatar:

Das gibt es schon, die Technik ist bereits im Einsatz. Sie führen Ihr erstes Interview nicht mit einem Menschen, sondern mit einem Avatar.

4.0 beginnt jetzt

 

 

Hier noch ein Ausschnitt aus einem Artikel, der auf ingenieur.de erschienen ist:

Robo-Recruiter wollen Antworten statt Bewerbungsmappen

Wolfgang Bönisch hat sich im Rahmen einer Buchrecherche intensiv mit dem Thema künstliche Intelligenz auseinandergesetzt. Er  ist überzeugt, dass in Zukunft schriftliche, und insbesondere die gedruckten Bewerbungen verschwinden werden. An ihre Stelle werden Online-Tools treten, die zum Job passende Fragen stellen. Die Antwort lasse sich mit Hilfe von künstlicher Intelligenz zielführend bewerten.  „Bereits heute gibt es Apps, in denen Bewerber per Video spontan auf Fragen antworten müssen“. Und es gibt Roboter wie Matilda, die automatisierte Bewerberinterviews anhand von 76 Fragen führen kann. Sie wurde 2016 von australischen Forschern vorgestellt. Bönisch empfiehlt Kandidaten deshalb, sich intensiv mit dem potenziellen Arbeitgeber zu beschäftigen. Und Werte, Ziele sowie die aktuellen Kennzahlen parat zu halten.

Hier der Link zum ganzen Artikel: https://www.ingenieur.de/karriere/bewerbung/so-ueberzeugen-sie-den-robo-recruiter/

[wpforms id=”25477″]

Pressemitteilung: Heldenstrategien für mehr Erfolg im Unternehmen

Excellent Heroes Buchcover

Verhandlungsretter Wolfgang Bönisch mit Buchbeitrag in „Excellent Heroes“

Heldenstrategien für mehr Erfolg im Unternehmen

Wolfgang Bönisch startet das neue Buchjahr als Mitautor der neuesten Ausgabe der Excellence Edition von Speakers Ecxellence.Excellent Heroes Buchcover

Nach dem Buchbeitrag in dem Amazonbestseller „93 Ideen von Speakern, die dich und die Welt verändern“ erscheint ein neuer Beitrag des Verhandlungsexperten in einem Sammelband zum Thema Verhandlungserfolg.

Dipl.-Kfm. Wolfgang Bönisch stellt mit „Verhandeln 4.0: digital, agil, online und just in time“ ein Szenario vor, wie in Anbetracht aktueller Entwicklungen künftig verhandelt werden wird und wie Sie damit umgehen können.

Der Digital Veteran, dessen Abenteuer Digitalisierung bereits im Sommer 1980 begann und der auch ein ausgewiesener Veränderungsexperte ist, beschreibt sehr anschaulich, welche Herausforderungen auf Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter-Innen warten.

In komprimierter Form gibt der Verhandlungsexperte einen Einblick, wie sich der digitale Fußabdruck in Form des Halo-Effekts auf Verhandlungsergebnisse auswirkt und wie man damit umgehen kann.

Er zeigt die Fallen, die in digital und online geführten Verhandlungen lauern und gibt Tipps, wie man sich vorbereitet, um diese zu umgehen. Dabei weist er auch auf die Gefahr hin, die durch ständige Erreichbarkeit und das verbreitete „Just-in-time“-Antwortverhalten für das eigenen Verhandlungsergebnis bestehen.

Auch das Thema Agilität beschäftigt Wolfgang Bönisch aktuell in vielfältiger Weise, weshalb auch dazu ein kurzer Abriss in seinem Buchbeitrag nicht fehlen darf. Seminarteilnehmer berichten, dass sie plötzlich mit agilen Teams auf Einkäuferseite zu verhandeln haben. Kunden sind selbst auf dem Weg zum agilen Unternehmen, unterschätzen aber die kommunikativen Herausforderungen. „Agilität ist Verhandlungssache“, so der erfahrene Kommunikationsexperte.

Zum Abschluss seines Beitrags fordert Bönisch seine Leser auf, die Herausforderung anzunehmen und es nicht auf die lange Bank zu schieben. Denn, so sein Schlusssatz: „Die Schnellen (Agilen) schlagen die Behäbigen!“

Das Buch mit insgesamt 11 Beiträgen der ausgewiesenen Experten Dr. Florian Langenscheidt, Erno Obogeanu-Hempel, Roland Buchmann, Sabine Oberhardt, Stefan Dieffenbacher, Nicole Pethke, Christoph Keese, Stefanie Steinleitner, Rolf Schmiel, Mark Muczka und Wolfgang Bönisch ist im Vertrieb von Jünger und in allen Buchhandlungen und auch online erhältlich.

Die Autoren und ihre Beiträge in der Übersicht:

Wolfgang Bönisch, Verhandeln 4.0: digital, agil, online und just in time; Roland Buchmann, Finden und Gewinnen von Leistungsträgern; Stefan F. Dieffenbacher, Gelungenes Innovationsmanagement: Was es braucht, um Neues zu schaffen; Christoph Keese, Kann man einen Ziegelstein digitalisieren? Ja, man kann!; Dr. Florian Langenscheidt, Vom Glück des Gründens; Mark Muczka, Wie aus der Kunst Business wird und aus dem Art Marketing die Masterclass des Marketings; Sabine Oberhardt: Ihr Schlüssel zum Erfolg: Think digital. Think crazy. Think big; Erno Marius Obogeanu-Hempel, Erfolgreiche und motivierte Teams so gelingt Innovation in Ihrem Unternehmen; Nicole Pethke, Die Matrix für Ihr Talentmanagement; Dipl.-Psych. Rolf Schmiel, NEVER GIVE UP! Wie aus Rückschlägen neuer Umsatz entsteht; Stefanie Steinleitner, Der Tag, an dem ich beschloss, nicht pleitezugehen;

Verhandeln4punkt0 – Da werden Waffen geschmiedet

verhandeln4punkt0-videobild2

Ein Clip von meinem Vortrag beim Speakerslam in München (Weltrekord).

Morgen ausführlich bei den Ruhrrednern in Bochum.

 

Verhandeln 4.0: Mein Vortrag bei den Ruhrrednern

verhandeln4punkt0-verhandlungsretter-1

Am Freitag (30.11.) ist es soweit!

Verhandeln 4.0 (#verhandeln4punkt0) als Vortrag bei den Ruhrrednern in Bochum

Mit den bisherigen Strategien für den Umgang mit anderen Menschen kommen Sie in der Arbeitswelt 4.0 nicht ans Ziel.

Auch Verhandlungen werden dem Trend zur Digitalisierung folgen: Die Arbeitsbesprechung im virtuellen Meetingraum; die Online-Verhandlung mit dem potentiellen Lieferanten, der auch noch als agiles Team aufläuft; agile Teams müssen sich organisieren und in der neuen Arbeitswelt bestehen; Social Media wird Verhandlungen beeinflussen; Künstliche Intelligenz wird Verhandlungen strukturieren und vorbereiten; New Work und Agilität reißen die Silos in den Unternehmen ein und erfordern einen neue Kommunikationskultur; Ressourcen in Unternehmen werden verhandelt; …

Verhandeln ist Alltag. Verhandeln ändert sich.

In meinem Vortrag gehe ich auf einige der Veränderungen ein und zeige künftige Verhandlungsszenarien auf.

Verhandeln 4.0: Wie Sie auch morgen noch erfolgreich verhandeln

Die Arbeitswelt ändert sich. Manche Neuerungen schleichen sich an, andere kommen mit lautem Knall. Manchmal ist man versucht, das mit „man müsste mal…“ wegzudrücken.

In der Theorie gibt es tolle Ansätze für agile Unternehmensführung und New Work. In der Praxis läuft vieles schief, weil nicht erkannt wird, dass jetzt alles verhandelt werden muss.

Fast jeder kann heute ad-hoc einen Videocall durchführen. Doch kaum jemand beachtet, wie die Technik die eigene Performance in der Verhandlung beeinflusst.

 

Erfolgreich verhandeln im Wettbewerb

Am 6.4.2017 findet die networx WebConference

Verkauf und Vertrieb

statt. Um 15 Uhr startet mein Vortrag

Erfolgreich verhandeln im Wettbewerb

So vermeiden Sie unnötige Zugeständnisse, auch wenn Sie unter erheblichem Druck stehen.

Worum geht es:
Parallelverhandlung, Verkaufspitch, Folterkammer, Wettbewerbspräsentation, … Es gibt viele Begriffe für Verhandlungen, in denen besonders viel Druck für den Verkäufer vorhanden ist. Sie müssen sicher präsentieren, einen guten Eindruck machen, Vertrauen schaffen und am Ende einen wirklich guten Preis für Ihre Leistung bekommen.

Inhalte des Vortrages:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Nutzen:

  • Besser vorbereitet zu sein, bedeutet bessere Ergebnisse
  • Sie vermeiden unnötige Zugeständnisse
  • Sie können bewusst eine Gewinnerhaltung aufbauen

Methode:
Impulsvortrag mit Diskussion

Zielgruppe:

  • Vertriebs-/VerkaufsleiterInnen
  • VerkäuferInnen
  • Key-Account-ManagerInnen
  • Selbstständige/Inhaber/Geschäftsführer

Zur Anmeldung für das kostenfreie Tagesevent – Sie können auch die anderen Vorträge hören – klicken Sie bitte hier:

http://bit.ly/vertrieb-und-verkauf-anmeldung

Wolfgang Bönisch ist der Experte für schwierige Verhandlungen. Mit der Präzision eines Chirurgen und dem Überblick eines Kapitäns legt er die Nervenstränge von Misserfolgen in Verhandlungen frei.Wolfgang Bönisch hat in mehr als 40 Jahren Berufstätigkeit so ziemlich alles verhandelt, das vorstellbar ist: Sein Leben, das Leben anderer, millionenschwere Verträge, Beziehungen, Jobs, Hypotheken, Zielvereinbarungen, Budgets, …

Als „Verhandlungsretter“ gibt er sein profundes Wissen und die vielfältigen Erfahrungen weiter und sorgt für bessere Verhandlungsergebnisse bei seinen Kunden.

Ansprechpartner: Wolfgang Bönisch
Telefon: 0361-21892152
E-Mail: office@wolfgangboenisch.de
Internet: https://wolfgangboenisch.de

Teilnehmer bitte auch hier kostenfrei anmelden:
http://bit.ly/vertrieb-und-verkauf-anmeldung
Nur dann ist die Teilnahme möglich!

Das Event auf XING: https://www.xing.com/events/erfolgreich-wettbewerb-verhandeln-1800144

#verkaufspitch

http://verkaufspitch.de